Wie üblich fand dieses Jahr das Musiklager während den Herbstferien statt. Dieses Mal gab es gleich zwei Premieren. Es war sowohl das erste Lager für den neuen Jugendmusik Dirigenten Martin Degasper, als auch das erste Mal, dass das Lager mit Schutzkonzept, in Disentis durchgeführt wurde. Für die Kinder und Jugendlichen gab es wie immer ein abwechslungsreise Programm und natürlich auch Intensive Proben, da die ersten Jahreskonzerte der Vereine bereits vor der Tür stehen.

Doch auch der Spass durfte natürlich nicht fehlen. Die Vorfreude auf das Lager war riesig, weil es das erste, seit Beginn der Pandemie war und die Teilnehmer waren bereits am Samstagmorgen voller Begeisterung. Nach einer sehr unterhaltsamen Zugfahrt begann das Lager bereits direkt nach der Ankunft mit den ersten Gesamt- und Registerproben. Doch es stand nicht nur das musikalische Programm im Zentrum. Die Kinder und Jugendlichen konnten sich am Montagnachmittag bei traumhaftem Wetter körperlich betätigen und verschiedene Sportarten wie unter anderem Fussball und Tennis ausprobieren.

Wenn man so viel erlebt, muss man auch genügend essen und trinken. Dafür war durch eine hervorragende Küche gesorgt, welche die Teilnehmer durch kulinarische Leckerbissen verwöhnte und für die nötige Energie und Motivation sorgte. Abgeschlossen wurde das Lager mit dem obligatorischen Konzert am Schmidheini Platz, nach der Ankunft in Heerbrugg. Hier konnten die Musikanten die erarbeiteten Stücke präsentieren und vor stolzen Verwandten und Bekannten ihr Können unter Beweis stellen. Wir möchten uns bei allen Leitern und Mitwirkenden bedanken, die dieses Lager ermöglicht haben und freuen uns bereits auf das nächste Lager.

Kategorien: MV Berneck

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar