Am neunten Jugendmusiktreffen musizierten Kinder und Jugendliche aus Au, Berneck, Heerbrugg und Widnau zusammen. Als Gäste waren auch die Jungmusikanten aus Montlingen und Eichenwies dabei. Zum neunten Mal luden am Samstagnachmittag die Jugendmusikformationen von Au-Bern­eck-Heerbrugg und Widnau zum Jugendmusiktreffen ein. Im Turnus Au, Berneck, Widnau fand dieses Jahr das Treffen zum dritten Mal in Widnau statt. Infol­ge unsicherer Wetteraussichten wurde es von den Organisatoren in die Turnhalle Wyden verlegt. Eine beachtliche Anzahl interessierter Gäste verfolgte hier die Auftritte der regionalen Anfänger-Band PopKorn, des vereinigten Orchesters der beiden Jugendmusiken sowie der Jugendmusik Montlingen-Eichenwies als Gastformation. PopKorn eröffnet den Jugendmusiktreff Eröffnet wurde der Abend mit jugendfrischen Melodien von PopKorn unter der Leitung von Sonja Reinthaler. Die jüngsten Nachwuchsmusiker aus Berneck, Au, Heerbrugg und Widnau machen in diesem Korps ihre ersten Erfahrungen im Zusammenspiel und bewiesen mit ihrem Auftritt, dass sie darin schon recht grosse Fortschritte gemacht haben. Auf guten Wegen Am 21. September findet in Burgdorf BE das Schweizerische Jugendmusikfest statt. Raphael Rebholz, Dirigent der Jugendmusiken Au-Berneck-Heerbrugg, wird sich mit den gemeinsam musizierenden Formationen dort der Jury stellen. Am Samstag präsentierten die rund 60 jungen Musikanten der Öffentlichkeit zum ersten Mal ihre Wettbewerbsstücke. Mit dem Selbstwahlstück «On Wings of Magic» des Japaners Naoya Wada interpretierten sie ein lebendiges Stück. Die temperamentvollen Passagen im Wechsel mit gefühlvollen Klängen gelangen bestens. Auch die solistischen Einsätze begeisterten, so etwa das feine Piccolo-Solo und das kraftvolle Spiel auf dem Schlagzeug. Auch das Aufgabenstück «Darklands Legends» des Amerikaners Randall D. Standridge gelang bereits bemerkenswert. Es darf Erfolg in Burgdorf erwartet werden.Spannend brachte Dirigent Raphael Rebholz den vielen jüngeren Geschwistern der Musikanten die Geschichte des verrückten Prinzen im dunklen Land, des Schlangenpriesters mit der geheimnisvollen Glocke und der fröhlich tanzenden Prinzessin näher. Das kam gut an, die Buben und Mädchen lauschten aufmerksam und begeistert den musikalischen Bilderwelten. Rasante Show der Jugendmusik Montlingen-Eichenwies Nach einem kurzen Konzert mit Rock-, Pop- und Unterhaltungsmelodien stiessen auch die Band PopKorn zu den älteren Jugendlichen – und gemeinsam intonierte das grosse Orchester als Zugabe «You Are the Music in Me». Das Jugendmusiktreffen schloss mit dem Auftritt der Gäste. Die Jugendmusik Montlingen-Eichenwies unter der Leitung von Patrick Bichler hatte als Specialguests die Gruppe DynaMix der Tanzschule Move-Station mitgebracht. Gemeinsam begeisterten sie Zuhörer und Zuschauer mit einer rasanten Show mit Tanz, Evolutionen und Musik.


0 Kommentare